Bewahrung und Transfer des Wissens der Tibetischen Medizin
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studienteilnahme

Studienteilnahme mit Fragebögen oder Interviews

1. Fragebogenbefragung für Amchis der tibetischen Medizin

Ein Link zum Fragebogen und individueller TAN, um diesen zu öffnen, wird per E-Mail zugeschickt.

Anmeldung zur Teilnahme: Miriam.Anders@campus.lmu.de

2. Fragebogenbefragung zu persönlichen Erfahrungen in buddhistischen Gruppen

Ein Link zum Fragebogen und individueller TAN, um diesen zu öffnen, wird per E-Mail zugeschickt. 

Anmeldung zur Teilnahme: Miriam.Anders@campus.lmu.de

Sicherer als über E-Mail können Sie mich über WIRE kontaktieren @miriamanders
Wire funktioniert mit einer verschlüsselten End-zu-End-Verbindung und kann hier heruntergeladen werden https://wire.com/de/download/

3. Interviews zu persönlichen Erfahrungen in buddhistischen Gruppen oder Meditationserfahrung

Interviews mit Betroffenen von Indoktrination, Manipulation und Missbrauch in buddhistischen Gruppierungen werden an mehreren Orten durchgeführt.

Anfragen und Anmeldung zu einem Interviewtermin: Miriam.Anders@campus.lmu.de

4. Vernetzung von Betroffenen und Aufnahme in ein begleitendes Informations-/Schulungsnetzerk 

Viele Betroffene von Missbrauch beschreiben Erkrankung an Posttraumatischer Belastungsstörung, Depression u.ä., den Verlust sämtlicher Kontakte und den Verlust finanzieller Ressourcen.

Da bekanntlich ein Netzwerk aus sozialen Kontakten eine Ressource sein kann psychische Erkrankung nach schwerer Belastung zu verhindern, wird angeboten bei Interesse sowohl Kontakte zu anderen Betroffenen (aus derselben oder anderen Gruppierungen) herzustellen wie auch mittelfristig begleitende Information für Betroffene im Sinne eines begleitenden Netzwerks.

5. Biofeedback

Für die Interviewpartner im deutschsprachigen Gebiet kann bei Bedarf und Interesse Biofeedback angeboten werden.